News Detail

Rennbericht Gruppe West, Velp
 

Mittwoch, 14. Juni 2017
11. Lauf zur LRP-HPI-Challenge, Saison 2016/2017


Der Niederländer Verein rund um Gerd Westphal hatte am 10/11.06.17 zur Challenge eingeladen. Leider hatten sich nur 19 Starter zum Showdown eingefunden. Die Strecke des EVMC Velp hat so ihre Tücken und so haben bereits am Samstag diverse Fahrer die Möglichkeit zum Training genutzt. Die Wettervorhersage hatte über 30 Grad angekündigt und auch die Rennaktion versprach heiß zu werden. Ein riesen Lob an Jochen Müller für die Zeitnahme. Er sorgte auch als Kommentator immer wieder für en Schmunzeln.








Vorläufe

Rockie:
Hier zeigte Domenik Recknagel, dass er den großen Kurs gut beherrscht und kam vor Torsten Böttcher ins Ziel. Torsten konnte am Samstag nicht trainieren und Domenik nutzte dies zu seinem Vorteil.
Den zweiten Vorlauf konnte nach einigen harten Fights dann Torsten für sich entschieden. Domenik konnte seine Leistung leider nicht halten.
Im dritten Vorlauf fand Domenik wieder zur seiner guten Leistung vom ersten Vorlauf zurück und verwies Torsten auf den 2. Platz.
Somit stand die Startreihenfolge fest. Domenik ging vor Torsten auf die Strecke.

Classic:
Hier hatten sich 4 Starter zum Schlagabtausch eingefunden.
Den ersten Vorlauf fuhr Thomas Lanwert ungefährdet ins Ziel. Direkt dahinter landete Dirk Lante vor Andre Severt und Jörn Hoormann.
Im zweiten Vorlauf steigerte sich Thomas etwas, aber es half nichts. Dirk fuhr nur 0,4 Sekunde schneller als Thomas ins Ziel. Auf Platz 3 kam Jörn vor Andre ins Ziel. Die Zeiten von Jörn zeigten, dass im Laufe des Tages noch mit ihm zu rechnen war.
Im dritten Vorlauf siegte wieder Dirk vor Thomas und Andre. Jörn fiel leider mit technischen Problemen aus.
Finalstartfolge: Dirk vor Thomas und Jörn


17,5T:
Hier ließ Michael Ofschonka im ersten Vorlauf keinen Zweifel wer richtig schnell ist. Er fuhr vor Georg Borutta und Dirk Lante ins Ziel. Michael fuhr als einziger Rundenzeiten unter 19 Sekunden.
Den zweiten Vorlauf gewann wieder Michael vor Dennis Kalinowski und Dirk Lante.
Im dritten Vorlauf siegte dann Dirk, wobei Michael keinen deut nachgab. Klar zeigte Michael, dass er schneller fahren kann als die anderen Fahrer.
Finalstartfolge : Michael vor Dirk und Dennis

Stock:
Den ersten Vorlauf fuhr Alex PIperato ins Ziel, vor Markus Kreder und Dennis Kalinowski. Leider hatte Dennis Miether einen schweren Crash und musste damit den Renntag vorzeitig beenden. Im zweiten Vorlauf siegte Christoph Thiele vor Markus Kreder und Andre Severt.
Im dritten Vorlauf konnte Christoph an die hervorragende Leistung anknüpfen und kam vor Markus und Alex ins Ziel.
Somit war die Finalstartfolge: Alex vor Christoph und Markus


Finale:

Rockie:
Hier setzte sich Domenik gleich nach dem Start vor Torsten ab und führte lange ungefährdet. Torsten gab nicht nach und steigerte sich zum Ende des Laufes. Er konnte noch wieder nah heran fahren, aber Domenik behielt die Nerven und siegte. Im zweiten Finale hatte Domenik eine technische Panne und musste Torsten den Sieg überlassen.
Im dritten Finale mussten jetzt die Fahrer alles geben, wenn sie den Sieg wollten. Hier hatte am Ende Domenik die Nase vorne und siegte mit einer halben Sekunde Vorsprung.
Der Tagessieg ging damit an Domenik vor Torsten.


Die Sieger der Rookie Challenge

Classic:
Hier fuhr Dirk einen Start-Stop Sieg ins Ziel. Thomas Lanwert fiel leider aus. Zweiter wurde Jörn Hoormann vor Andre Severt.
Im zweiten Finale lieferten sich, nach einem technischen Defekt von Thomas, Jörn und Dirk eine tolle Rennaktion. Am Ende wurde Jörn dabei mit dem Sieg belohnt, vor Dirk und Thomas.
Das dritte Finale startete wieder spektakulär. Jörn und Dirk lieferten sich packende Fights über fast die gesamte Fahrzeit. Am Ende hatte Dirk die Nase vorne und gewann vor Jörn und Andre.
Somit holte sich Dirk den Gesamtsieg vor Jörn und Andre.


Die Sieger der Classic Challenge

17,5T:
Nach dem Start zum ersten Finale fuhr Michael stramm durch und siegte vor Dirk und Georg.
Auch das zweite Finale ließ Michael den Gegnern keine Chance und fuhr als erster an der Zielflagge vorbei. Zweiter wurde Dirk vor Georg.
Das dritte Finale lief ähnlich ab. Michael siegte vor Dirk und Mike Walters. Georg musste den Lauf leider aufgrund technischer Probleme ausfallen lassen.
Der Tagessieg ging an Michael vor Dirk und Georg.


Die Sieger der 17,5T Challenge

Stock:
Im ersten Finale siegte Alex knapp vor Christoph und Markus Kreder.
Im zweiten Finale ließ Alex nichts anbrennen und fuhr vorzeitig den Gesamtsieg nach Hause, vor Markus und Christoph.
Alex zeigte Sportsgeist und entschied auch den dritten Lauf für sich. Er zeigte nochmal, dass er die 200 Punkte verdient gewann.
Endrangfolge war am Ende, Alex vor Markus und Christoph.


Die Sieger der Stock Challenge

Ergebnisse:

Impressionen:

























D.L.