News Detail

Rennbericht Österreich, Paasdorf
 

Freitag, 30. Juni 2017
11. Lauft zur LRP-HPI-Challenge, Saison 2016/2017


Am 25.06.2017 fand unser LRP Challenge Lauf auf der neuen Strecke des
MMCC Mistelbach in Paasdorf statt.

Wer die alte Streckenführung des MMCC kannte, wusste das die neue,
ebenfalls sehr speedig und großflächig ausfallen wird. Schließlich
werden hier alle Kat. von 1:10 bis 1:5 in den verschiedenen Klassen und
Veranstaltungen gefahren. Nichts desto trotz ist eine große Strecke
nicht gleichzusetzen mit "einfach zu fahren". Hier ist es wichtig die
Ideallinie zu finden, um unnötige Meter zu vermeiden, welche durch den
großen Kurvenradius entstehen.


Die Strecke in Paasdorf

Die 13,5 Stockfahrer hatten diesmal Ihre große Freude. Endlich einmal so
richtig Vollgas geben und die volle Motorleistung ausreizen. Alexander
Mayer nutzte den Heimvorteil und holte sich Platz 1 vor Alexander und
Michael Sorg.


Die Sieger der Stock Challenge

In der Kat. 17,5 GT wurde wie immer hart um die Podestplätze gefightet.
Hier holte sich Robin Riedmann Platz 1 vor Gerhard Riedmann und dem
Newcomer Harald Meixner. Das B-Finale wurde von Mathias Exl, Noel Grois
und Thomas Landauf dominiert.



Die Sieger der 17,5T Challenge

Die Kat. Classic stand diesmal unter göttlichem Einfluss. Vom Orden der
"Sankt RC-Aposteln" holten sich Schwester Sabine und Schwester Mohrli
mit überirdischen Beistand die Podestplätze 1 und 3. Dagegen war auch
Karl Mayer auf seiner Heimstrecke machtlos und erreichte somit nur Platz
2. (Info am Rande: Sabine und Mohrli mussten auf Grund einer verlorenen
Wette im Nonnenkostüm fahren. So wie es aussieht hat es geholfen und
wäre vielleicht auch für mich einen Versuch wert :-)




Die Sieger der Classic Challenge

Walter Dittrich, Obmann des MMCC und alter Hase in der Branche, übernahm
die Rennleitung bei unserer Challenge und hatte immer ein wachsames Auge
auf einige ungestüme Fahrer. Manchmal half nur eine verdiente Stop and
Go Strafe um wieder Disziplin auf den Race Track zu bringen.


Rennleiter

Zusammengefasst war es eine tolle Veranstaltung mit vielen spannenden
High-Speed Fights. Wir freuen uns auf jeden Fall auf 2018, wo die
Strecke mit zusätzlichen Elementen noch mehr für die 1:10 Fahrer
modifiziert wird und noch mehr Spannung in den Rennen verspricht.

Anbei noch ein paar Photos des Renntages!


Fahrerbesprechung


Fahrerlager